Forum ›Die Unabhängigen‹ 2020

In Folge der Absage der Leipziger Buchmesse kann diese Veranstaltungsreihe leider nicht stattfinden. Wir sehen uns spätesens auf der #lbm21.

Herzlich Willkommen auf der Programmseite des vollständigen Veranstaltungsplanes im Forum ›Die Unabhängigen‹ 2020.
Lesen Sie hier ine zusammenfassende Pressemitteilung zum diesjährigen Programm.

Am Buchmessesamstag, 14.03.2020 findet im Westflügel des Lindenfels die Spätausgabe mit 18 Autor*innen statt.

Das Forum ist eine Kooperation von Leipziger Buchmesse und Kurt Wolff Stiftung.

Medienpartner der Veranstaltungen ist der Freitag und die taz.

12. März 2020 13. März 2020 14. März 2020 15. März 2020

10.30 – 11.00 Uhr
Alexandru Bulucz: ›was Petersilie über die Seele weiß‹ (Schöffling & Co.) und Saskia Warzecha: ›Approximanten‹ (Matthes & Seitz Berlin)
Moderation: Carolin Callies

10.30 – 11.00 Uhr
VERSSchmuggel / reVERSible. Poesie aus den USA und Deutschland‹ (Verlag Das Wunderhorn)
Mit Thomas Wohlfahrt und Manfred Metzner
Moderation: Carolin Callies

10.30 – 11.00 Uhr
Hans Thill: ›Der heisere Archimedes‹ (poetenladen Verlag) und
Dragica Rajčić Holzner: ›Glück‹
(Der gesunde Menschenversand)

Moderation: Carolin Callies

10.30 – 11.00 Uhr
Verena Stauffer: ›Ousia‹ (kookbooks) und Lea Schneider: ›Made in China‹ (Verlagshaus Berlin)
Moderation: Carolin Callies

11.00 – 11.30 Uhr
Synke Köhler: ›Die Entmieteten‹
(Satyr Verlag)
Moderation: Volker Surmann

11.00 – 11.30 Uhr
Christian Schulteisz: ›Wense‹ (Berenberg Verlag)
Moderation: Heinrich von Berenberg

11.00 – 11.30 Uhr
Tomáš Radil: ›Ein bißchen Leben vor diesem Sterben‹ (Arco Verlag)
Moderation: Christoph Haacker

11.00 – 11.30 Uhr
Nancy Hünger: ›4 Uhr kommt der Hund‹ (edition AZUR)
Moderation: Helge Pfannenschmidt

11.30 – 12.00 Uhr
Christine Koschmieder: ›Trümmerfrauen. Ein Heimatroman‹
(Edition Nautilus)

11.30 – 12.00 Uhr
Sabine Gisin: ›Teneber Vid‹
(Verlag die brotsuppe)

Moderation: Ursi Anna Aeschbacher

11.30 – 12.00 Uhr
Marina Frenk: ›ewig her und gar nicht nicht wahr‹ (Verlag Klaus Wagenbach)
Moderation: Annette Wassermann

11.30 – 12.00 Uhr
Bernt Spiegel: ›Milchbrüder, beide‹ (edition.fotoTAPETA)
Moderator: Andreas Rostek

12.00 – 12.30 Uhr
Rolf Reißig: ›Transformation von Gesellschaften‹ (Schüren Verlag)
Moderation: Klaus-Jürgen Scherer

12.00 – 12.30 Uhr
Cornelia Travnicek: ›Feenstaub‹
(Picus Verlag)

Moderation: Alexander Potyka

12.00 – 12.30
Anke Gebert: ›Wo du nicht bist‹ (Pendragon Verlag)
Moderation: Günther Butkus

12.00 – 12.30 Uhr
Theres Essmann: ›Federico Temperini‹ (klöpfer. narr)

12.30 – 13.00 Uhr
Roswitha Schieb: ›Risse. Dreißig deutsche Lebensläufe‹ (Lukas Verlag)
Moderation: Frank Böttcher

13.00 – 14.30
Verleihung des Kurt-Wolff-Preises an den Arco Verlag (Hauptpreis)
und an den Verlag Hentrich & Hentrich (Förderpreis)
Laudatio: Jan Drees

12.30 – 13.00 Uhr
Daniel Mezger: ›Alles außer ich‹
(Salis Verlag)

Moderation: André Gstettenhofer

12.30 – 13.00 Uhr
Johannes V. Jensen: ›Himmerlandsgeschichten‹
(Guggolz Verlag)

Mit Ulrich Sonnenberg (Übersetzer) und Sebastian Guggolz

13.00 – 13.30 Uhr
Alexandra Riedel:
›Sonne, Mond, Zinn‹
(Verbrecher Verlag)

Moderation: Kristine Listau

13.00 – 13.30 Uhr
Christoph Höhtker: ›Schlachthof und Ordnung‹ (weissbooks.w)
Moderation: Anya Schutzbach

13.00 – 13.30 Uhr
Ariela Sarbacher: ›Der Sommer im Garten meiner Mutter‹ (bilgerverlag)
Moderation: Ruth Eising

14.00 – 15.00 Uhr

Verleihung des Alfred-Kerr-Preises für Literaturkritik 2020

13.30 – 14.00 Uhr
David Fuchs:
›Leichte Böden‹
(Haymon Verlag)

13.30 – 14.00 Uhr
Nina Horaczek / Sebastian Wiese: ›Wehrt Euch! Wie du dich in einer Demokratie engagieren und die Welt verbessern kannst‹ (Czernin Verlag)
Moderation: Benedikt Föger

14.00 – 14.30 Uhr
Helen Wolff: ›Hintergrund für Liebe‹ (Weidle Verlag)
Mit Marion Detjen (Hrsg.) und Barbara Weidle

14.00 – 14.30 Uhr
Victor Otto Stomps als Schriftsteller‹ (axel dielmann – verlag)
Mit Hans Goswin Stomps und Hendrik Liersch Moderation: Axel Dielmann

14.30 – 15.00 Uhr
Samuel Salzborn: ›Kollektive Unschuld. Die Abwehr der Shoah im deutschen Erinnern‹
(Hentrich & Hentrich Verlag Berlin Leipzig)

Moderation: Nora Pester

14.30 – 15.00 Uhr
Sabine Scholl: ›O‹ (Secession Verlag)
Moderation: Christian Ruzicska

15.00 – 15.30 Uhr
Ivana Sajko: ›Familienroman. Die Ereignisse von 1941 bis 1991 und darüber hinaus‹ (Voland & Quist)
Moderation und Übersetzung: Alida Bremer

15.00 – 15.30 Uhr
Hamed Abboud: ›In meinem Bart versteckte Geschichten‹
(Edition Korrespondenzen)

Übersetzung und Moderation: Larissa Bender

15.00 – 15.30 Uhr
Rob van Essen: ›Der gute Sohn‹ (homunculus verlag)
Übersetzung und Moderation:
Ulrich Faure

15.30 – 16.00
Tine Høeg: ›Neue Reisende‹ (Literaturverlag Droschl)
Moderation: Christopher Heil

15.30 – 16.00 Uhr
Ana Schnabl: ›Grün wie ich dich liebe grün‹ (Folio Verlag Wien / Bozen)
Moderation: Doris Akrap

15.30 – 16.00 Uhr
Anita Djafari/Manfred Loimeier (Hrsg.): ›Nehmen Sie den Weg nach Süden. Eine literarische Reise durch Afrika‹. Anthologie zum 40. Geburtstag von Litprom
(Peter Hammer Verlag)

15.30 – 16.00 Uhr
Izabela Leal: ›Die Andere‹
(Leipziger Literaturverlag)

Übersetzung: Timur Stein
Moderation: Viktor Kalinke

16.00 – 16.30 Uhr
Christina Clemm: ›AktenEinsicht – Geschichten von Frauen und Gewalt‹ (Verlag Antje Kunstmann)

16.00 – 16.30 Uhr
Hans Martin Esser: ›Die große Klammer. Eine Theorie der Normalität‹ (Kulturverlag Kadmos Berlin)
Moderation: Wolfram Burckhardt

16.00 – 16.30 Uhr
Anna Ospelt: ›Wurzelstudien‹
(Limmat Verlag)

Moderation: Sieglinde Geisel

16.00 – 16.30 Uhr Uhr
Salome Benidze / Dina Oganova: ›Nicht mal die Vögel fliegen mehr dort. Porträts von Frauen aus Georgien‹ (dt./engl.)
Moderation: Britta Jürgs
(AvivA Verlag)

16.30 – 17.00 Uhr
Amanda Lasker-Berlin: ›Elijas Lied‹ (Frankfurter Verlagsanstalt)
Moderation: Joachim Unseld

16.30 – 17.00 Uhr

Start der Hotlist 2020 mit den Preisträgern von 2019: Edition Nautilus (Hamburg) und weis-sbooks.w (Zürich)

Moderation: Axel von Ernst

16.30 – 17.30 Uhr
Verlage gegen Rechts / Diskussion: ›Bücherseiten, Internetforen und Eckkneipen: Wo organisieren und radikalisieren sich rechte Akteure?‹ Mit: Andreas Speit (freier Journalist und Publizist), Eike Sanders (apabiz e.V.+ AK Fe.In),
Klaus Theweleit (u.a. Autor von ›Männerphantasien‹) und Carina Book (Politikwissenschaftlerin)
Moderation: Lisa Mangold
(Verlage gegen Rechts)

16.30 – 17.00 Uhr
Katharina Geiser: ›Unter offenem Himmel‹ (Jung und Jung Verlag)
Moderation: Jochen Jung

17.00 – 17.30 Uhr
Christoph Nix: ›Lomé – Der Aufstand‹ (Transit Buchverlag)
Moderation: Dr. Rainer Nitsche
Musik: Dr. Mohamed Badawi

17.00 – 18.00 Buchhandelstreff: Empfang der Kurt Wolff Stiftung und der Leipziger Buchmesse für Buchhändlerinnen und Buchhändler

17.30 – 18.00 Uhr
Stephan Wackwitz: ›Eure Freiheit, unsere Freiheit – Was wir von Osteuropa lernen könnten‹ (edition.fotoTAPETA)
Moderator: Andreas Rostek

17.30 – 18.00 Uhr
Thomas Böhm / Carsten Pfeiffer (Hrsg.): ›Die Wunderkammer der deutschen Sprache. Ein Füllhorn‹ (Verlag Das kulturelle Gedächtnis)