Freundeskreis

Der Freundeskreis der KWS besteht aus den Preisträgern und denjenigen Verlagen, die vom Kuratorium auf Antrag des Verlages aufgenommen wurden. Folgende Bedingungen muss ein Verlag erfüllen, der aufgenommen werden will:

Er muss konzernunabhängig sein.
Er muss ein allgemeines Programm aus den Bereichen Literatur und Sachbuch haben und darf
kein Druckkostenzuschussverlag sein.
Er muss dem von den Kurt Wolff Verlagen vertretenen Geist und Anspruch entsprechen.
Er muss ein regelmäßig erscheinendes Programm haben.
Er soll eine nennenswerte Produktion haben (mindestens 4 Titel pro Jahr) und mindestens zwei Jahre am Markt sein.
Er muss seine Bücher mit einer ISBN versehen.
Er soll eine professionelle Auslieferung haben.
Er muss bei den Barsortimenten vertreten sein.
Er muss über eine Website verfügen.
Er muss einen Jahresumsatz haben, der unter 5 Mio. Euro liegt.

(Die Aufnahmekriterien wurden zuletzt im November 2019 aktualisiert.)

Die Ablehnungen durch das Kuratorium werden nicht begründet.

Die Mitglieder des Freundeskreises der KWS sind berechtigt,

das Logo der Kurt-Wolff-Stiftung zu verwenden,
in den Katalog ›Es geht um das Buch‹ aufgenommen zu werden,
an den Verlagstreffen der KWS auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt teilzunehmen,
Veranstaltungen auf der von der KWS organisierten Leseinsel der unabhängigen Verlage während der Buchmessen auszurichten,
an dem Gruppenevent ›Wir tanzen aus der Reihe‹ während der Frankfurter Buchmesse teilzunehmen und auf den Einladungen der KWS dazu zu firmieren,
an den von der KWS besuchten Auslandsmessen zu den Sonderkonditionen der Stiftung teilzunehmen,
im Falle einer Spende als Unterstützer der KWS aufgeführt zu werden,
in den E-Mail-Verteiler der KWS aufgenommen zu werden.

Es wird erwartet, dass die Verlage des Freundeskreises der KWS die Stiftung mit einer jährlichen Spende (mindestens 250 EUR) oder direktem Engagement unterstützen. Die Einwerbung einer Spende gilt als eigene Spende.

Teilnahme am Katalog:
Die Teilnehmerzahl ist auf 77 Verlage begrenzt.
Bewerben sich mehr als 77 Verlage, entscheidet das Kuratorium.

Derzeit (Stand November 2019) sind folgende Verlage Mitglied des Freundeskreises:

Aisthesis Verlag   Alcorde Verlag Alexander Verlag Berlin  Argument Verlag mit Ariadne  AvivA Verlag

be.bra verlag Berenberg Verlag Bertz + Fischer binooki Verlag Büchner Verlag

ça ira-Verlag

Cass Verlag Connewitzer Verlagsbuchhandlung Conte Verlag culturbooks

Dagyeli Verlag danube books Verlag DistelLiteraturVerlag Drachenhaus Verlag

Ebersbach & Simon Edition A.B. Fischer  Edition Bracklo Edition Fototapeta Edition Fünf
Edition Karo Edition Nautilus Edition Rugerup Edition Temmen Edition Tiamat
Elfenbein Verlag Elif Verlag Exil Verlag Edita Koch

FVA – Frankfurter Verlagsanstalt Friedenauer Presse

Größenwahn Verlag Guggolz Verlag

Hentrich & Hentrich Verlag Homunculus Verlag

Klett Kinderbuch Verlag Klöpfer, Narr Verlag Konkursbuch Verlag Kröner Verlag Kulturverlag Kadmos Kunstanstifter Verlag

Leipziger Literaturverlag Lilienfeld Verlag L&H Verlag Lukas Verlag

Mairisch Verlag Männerschwarm Verlag MaroVerlag Matthes & Seitz Berlin
Mehring Verlag Merlin Verlag Mirabilis Verlag Mitteldeutscher Verlag Mixtvision Verlag

Neofelis Verlag

Open House Verlag Orlanda Buchverlag

P. Kirchheim Verlag PalmArtPress Pendragon Verlag Peter Hammer Verlag
Poetenladen Verlag Punktum Verlag

Reprodukt

Satyr Verlag Schöffling Verlag Schreibheft Schüren Verlag Secession Verlag
Speak Low Starfruit Publications Stories & Friends Stroemfeld Verlag Sukultur

Theater der Zeit Topalian & Milani Verlag Transit Verlag

Ulrike Helmer Verlag

Verbrecher Verlag Verlag Antje Kunstmann Verlag Das Kulturelle Gedächtnis Verlag Dreiviertelhaus
Verlag Edition AV Verlag für Berlin – Brandenburg Verlag Hermann Schmidt Verlagshaus Berlin Verlag
Vittorio Klostermann Verlag Voland & Quist Verlag Westfälisches Dampfboot Verlag Klaus Wagenbach VSA: Verlag

Wallstein Verlag Wehrhahn Verlag Weidle Verlag Verlag Das Wunderhorn

zu Klampen Verlag