Leseinsel der unabhängigen Verlage

Trotz veränderter Rahmenbedingungen organisiert die Kurt Wolff Stiftung in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse auch 2021 die ›Leseinsel der unabhängigen Verlage‹, die nunmehr in Halle 3.1. B 105 zu finden ist.

In insgesamt 75 Veranstaltungen präsentieren an den fünf Messetagen 57 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Neuerscheinungen. Die geplanten Veranstaltungen zeigen erneut die Vielfalt unabhängigen Verlegens. So werden beispielsweise Marlen Pelny (Haymon), Dalibor Marković (Voland & Quist), Antonia Botscheva (Frankfurter Verlagsanstalt) mit Romandebüts vertreten sein. Daneben stellen bekannte Autor*innen (u.a. Alida Bremer, Dilek Güngör, Gert Loschütz, Selim Özdogan, David Wagner) Ihre neuen Bücher vor. Freunde lyrischer Werke dürfen sich auf Thomas Gsella, Safiye Can, Kathrin Schadt und Stefan Schmitzer freuen.
Neue Sachbücher werden u.a. zur aktuellen Lage in Belarus, zu migrantischem Feminismus (Encarnación Gutiérrez Rodríguez / Pinar Tuzcu), zur Generation der Internetkinder (Julia Peglow) oder zum Jubiläum der ›Wahrheit‹ – Seite der taz (Christian Bartel und Michael Ringel) vorgestellt.

Am Buchmesse-Freitag (13:00 Uhr) begrüßen wir Tsitsi Dangarembga, die diesjährige Friedenspreisträgerin.
Weitere internationale Gäste sind Rasa Aškinytė aus Litauen, Flavius Ardelean aus Rumänien oder Bas von Benda-Beckmann aus den Niederlanden, der über ›Anne Frank und die anderen Untergetauchten in den Lagern‹ berichten wird.

Ergänzt wird das Programm u.a. durch die Präsentation von ›Es geht um das Buch 2021 / 22‹ der aktuellen Ausgabe des Kataloges der Kurt Wolff Stiftung (20.10., 12:00 Uhr), der Auszeichnung von Doris Hermanns als ›Bücherfrau des Jahres‹ (21.10., 17:00 Uhr) oder die Krönung des Lieblingsbuches der unabhängigen Buchhandlungen (21.10., 14:30 Uhr).

In der untenstehenden Tabelle finden Sie das vollständige Veranstaltungsprogramm der Leseinsel
Zur Detailsuche im Veranstaltungskalender der Frankfurter Buchmesse geht es hier.

Mittwoch, 20.10.Donnerstag, 21.10.Freitag, 22.10.Samstag, 23.10.Sonntag, 24.10.
9.30 - 10.00 Präsentation der Plattform Yourbooks mit Volker Oppmann und Sarah Jørgensen
10.00 - 10.30Rasa Aškinytė: Kleines Bernstein (Mitteldeutscher Verlag)
Moderation: Lithuanian Culture Institute
Lesung der deutschsprachigen Passagen: Jessica Thoms
Kai von Westerman: Herr Maiwald, der Armin und wir - In der Werkstatt der Sachgeschichten (Schüren Verlag)
Moderation: Toni Thonius
Kate Briggs: This Little Art (INK PRESS)
vorgestellt von der Übersetzerin Sabine Voβ
Moderation: Susanne Schenzle
Johannes Albendorf: Berliner Sehnsucht (Querverlag)
Moderation: Marc Lippuner
Ulrike Damm: Kulp und warum er zum
Fall wurde (Drava Verlag)
Moderation: Barbara Stang


10.30 - 11.00Rolf Schneider: Janowitz (Osburg Verlag)
Moderation: Günter Berg

Anar Ali: Nacht der Bestimmung (CulturBooks Verlag)
vorgestellt von der Verlegerin Zoë Beck
Dilek Güngör: Vater und ich (Verbrecher Verlag)
Moderation: Kristine Listau
Marc Thörner: Rechtspopulismus und Dschihad (Edition Nautilus)
Moderation: Franziska Otto
Hannah Reuter: Blind mit Kind - Episoden aus unserem Alltag (w_orten & meer)
11.00 - 11.30Dieter Schimang: Populismus oder der Aufstieg der Unmündigkeit. Eine Deutung aus kultur-anthropologischer Sicht (Büchner Verlag)
Moderation: Anna Wegloop
Gert Loschütz: Besichtigung eines Unglücks (Verlag Schöffling & Co.)
Moderation: Jasmin Camenzind
Reinhard Tötschinger: Rochade (Picus Verlag)
Moderation: Alexander Potyka
Wolfgang Schiffer stellt isländische Lyrik vor:
»das kleingedruckte« von
Linda Vilhjálmsdóttir und
»Lederjackenwetter« von
Fríða Ísberg (ELIF Verlag)
Cornelia Hermanns: Chinas Strategen. Die Staatslenker von Mao Zedong bis Xi Jinping (Drachenhaus Verlag)
Moderation: Nora Frisch
11.30 - 12.00Imre Grimm: Über Leben in Deutschland. Kolumnen aus einem lustigen Land (zu Klampen! Verlag)
Moderation: Dietrich zu Klampen
Antonia Bontscheva: Die Schönheit von Baltschik ist keine heitere (Frankfurter Verlagsanstalt) Moderation: Joachim UnseldKlaus Weise: Sommerleithe. Wortbegehung einer Kindheit diesseits und jenseits der Zonengrenze (Elsinor Verlag)
Moderation: Thomas Pago
Gerd Bock/Gertrud Schmidt: Ins Innere Griechenlands. Reiseerzählungen und eine Geschichte Griechenlands mit Dokumenten (Edition Contra-Bass)
Moderation: Gerd Stange
Ernst Kaufmann: Anderswoweit (Edition AV)
Moderation: Andreas Hohmann
12.00 - 12.30›Es geht um das Buch 2021/2022‹
Präsentation mit dem Vorstand der Kurt Wolff Stiftung
Vielfalt ausgezeichnet: Der Deutsche Verlagspreis
Staatsministerin Monika Grütters im Gespräch, Moderation Torsten Casimir
Leander Govinda Greitemann: Unfog Your Mind: Perspektivwechsel für mehr Lebenslust und LeichtSinn (Verlag Hermann Schmidt)
Moderation: Bertram Schmidt-Friderichs
Mikael Torfason: Brief an Mama (STROUX edition)
Moderation: Uwe Englert
Veronika Sutter: Grösser als du (edition 8)
Moderation: Brigitte Walz-Richter
12.30 - 13.00Thomas Gsella: Ich zahl’s euch reim! Neue politische Gedichte (Verlag Antje Kunstmann)
Moderation: Andreas Schäfler
BücherFrauen-Literaturpreis 2021,
Verkündung der Preisträgerin, Barbara Weidle im Gespräch mit Jury-Mitglied Nicole Seifert
David Wagner: Verlaufen in Berlin (Verbrecher Verlag)
Moderation: Jörg Sundermeier
Matthias Lehmann: Parallel (Reprodukt)
Moderation: Andreas Platthaus
Ron Manheim: Beim Wort genommen. Joseph Beuys und der Nationalsozialismus (Neofelis Verlag)
Moderation: Matthias Naumann
13.00 - 13.30 Bas von Benda-Beckmann: Nach dem Tagebuch. Das Schicksal von Anne Frank und den anderen Untergetauchten aus dem Hinterhaus (Secession Verlag)
Moderation: Joachim von Zepelin
Gonçalo M. Tavares: Herr Kraus und die Politik (Edition Korrespondenzen)
vorgestellt vom Übersetzer Michael Kegler
Moderation: Franz Hammerbacher
Tsitsi Dangarembga: Überleben (Orlanda Verlag)
Moderation: Annette Michael (Verlegerin)
Tobias Schwartz: Morpho peleides (Elfenbein Verlag)
Moderation: Ingo Držečnik
Karin Reschke: Alles im Lot (PalmArtPress)
Moderation: Catharine Nicely




13.30 - 14.00Stefan Schmitzer: liste der künstlichen objekte auf dem mond (Ritter Verlag), Moderation: Martin Piekar
Shared Reading mit Carsten SommerfeldtMarlen Pelny: Liebe / Liebe (Haymon Verlag)Carla Bessa: Urubus (Transit Verlag)
Moderation: Rainer Nitsche
Sabine Fuchs: Femme/Butch. Dynamiken von Gender und Begehren (Querverlag)
Moderation: Marc Lippuner
14.00 - 14.30Kathrin Schadt: POEDU. Poesie von Kindern für Kinder (ELIF Verlag)
Andrea Scrima: Kreisläufe (Droschl Verlag)
Moderation: Annette Knoch
Alexandra Helmig/Stefanie Harjes: Der Stein und das Meer (Mixtvision Verlag)
Moderation: Lena Frenzel
Theodor Wolff: Die Schwimmerin (Weidle Verlag)
vorgestellt von der Verlegerin Barbara Weidle und dem Verleger Stefan Weidle
WORTMELDUNGEN – Der Literaturpreis für kritische Kurztexte. Autor:innen mischen sich ein.
Die Preisträgerin Kathrin Röggla im Gespräch mit Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag) und Sandra Poppe (Crespo Foundation)
14.30 - 15.00Safiye Can: Poesie und Pandemie (Wallstein Verlag)
Moderation: Florian Welling
14.30 - 15.30 Uhr
Lieblingsbuch der »Woche unabhängiger Buchhandlungen«
Grußwort: Peter Kraus vom Cleff
Moderation: Wibke Ladwig
Hans Martin Esser: Die große Klammer. Eine Theorie der Normalität / Polemik (Kulturverlag Kadmos)
Moderation: Wolfram Burckhardt
Alida Bremer: Träume und Kulissen (Verlag Jung und Jung)
Moderation: Anna Jung
Flavius Ardelean: Der Heilige zwischen den Welten (Homunculus Verlag)
Moderation: Laura Jacobi
15.00 - 15.30Stig Dagerman: Deutscher Herbst (Guggolz Verlag)
vorgestellt von Paul Berf (Übersetzer) und Sebastian Guggolz (Verleger)
Dalibor Marković: Pappel. Die Geschichte eines Herumtreibers (Verlag Voland & Quist)Denis Newiak: Alles schon mal dagewesen. Was wir aus Pandemie-Filmen für die Corona-Krise lernen können (Schüren Verlag)
Moderation: Toni Thonius
Frauke Buchholz: Frostmond (Pendragon Verlag)
15.30 - 16.00Judith Silverthorne: Eine Legende der Plains Cree (MONS Verlag)
Moderation, Übersetzung und Lesung: Doris Akrap
Barbara Frandino: Das hast du verdient (Folio Verlag)
Moderation, Übersetzung und Lesung: Marialuise Thurner
Roberto SaM Balducci: Ich war immer zwei. Lebensblenden schwuler Väter (Konkursbuch Verlag)
Moderation: Claudia Gehrke
Farhad Showghi: Anlegestellen für Helligkeiten (kookbooks)Liebesleben-Leserunde mit
Hanna Mittelstädt,
Jeannette Oertel u.a. (Konkursbuch Verlag)
Moderation: Claudia Gehrke
16.00 - 16.3016 - 17 Uhr
Belarus – Staatsterrorismus und rasender Stillstand
Julia Cimafiejeva, Alhierd Bacharevič (edition.fotoTAPETA) und Alina Lisitzkaya (Verlag Das Kulturelle Gedächtnis)
Moderation: Andreas Rostek
Veranstaltung in deutscher und englischer Sprache
Hertha von Gebhardt und ihr Roman »Christian Voß und die Sterne« (AvivA Verlag) vorgestellt von der Herausgeberin Doris Hermanns
Moderation: Britta Jürgs
Christian Bartel / Michael Ringel (Hg.): Als wir alle wahnsinnig wurden. 66 Wahrheiten einer verrückten Dekade. 30 Jahre taz Wahrheit (Satyr Verlag)
Moderation: Volker Surmann
Aphra Behn: Ich lehne es ab, meine Zunge im Zaun zu halten (AvivA Verlag)
vorgestellt vom Übersetzer und Herausgeber Tobias Schwartz und der Schauspielerin Franziska Melzer
Moderation: Britta Jürgs
Viktorie Hanišová: Die Pilzsammlerin (Wieser Verlag)
Begrüßung: Martin Krafl (Echo Tschechien)
Moderation: Raija Hauck
16.30 - 17.00Julia Peglow: Wir Internetkinder. Vom Surfen auf der Exponentialkurve der Digitalisierung und dem Riss in der Wirklichkeit einer Generation (Verlag Hermann Schmidt)
Moderation: Karin Schmidt-Friderichs
Selim Özdoğan: Die Musik auf den Dächern (Edition Nautilus)Anna Albinus: Revolver Christi (edition.fotoTAPETA)
Moderation: Andreas Rostek
17.00 - 17.30Stefan Hilden: Venexia. Hinter den
Kulissen von Venedig
(zu Klampen! Verlag)
Moderation: Dietrich zu Klampen
17 bis 18 Uhr
BücherFrau des Jahres 2021, Verleihung des Preises an Doris Hermanns
Laudatio: Britta Jürgs
Claudette Charbonneau (alias Aude): Das Wanderkind (Alfred Kröner Verlag)
vorgestellt von der Übersetzerin Ina Böhme
Moderation: Sabine Fecke
Encarnación Gutiérrez Rodríguez / Pinar Tuzcu: Migrantischer Feminismus in der Frauen:bewegung in Deutschland (1985–2000) (edition assemblage)
17.30 - 18.00Alban Nikolai Herbst: In New York. Manhattan Roman (Arco Verlag)
Moderation: Christoph Haacker
Tine Rahel Völcker - Frauen der Unterwelt. Queerfeministische Antworten auf Psychiatriegewalt, Sexismus und Ableismus (edition assemblage)
Moderation: Carla Schäfer
Franziska Benkel: »Wir haben nichts mehr zu verlieren ... nur die Angst!« Die Geschichte der Frauenhäuser in Deutschland (Orlanda Verlag)