Antwort auf: Zahlungsmoral von Amazon

Willkommen bei der Kurt Wolff Stiftung Foren Forum Zahlungsmoral von Amazon Antwort auf: Zahlungsmoral von Amazon

#1142
Anonym
Inaktiv

WARUM?
Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich stelle alle Jahre wieder die Ketzerfrage, denn ich verstehe den Vorteil einfach nicht:
Wofür genau soll es gut sein, sich auf Amazons absurde Bedingungen einzulassen?
Vermutlich bin ich keineswegs auf dem Stand – vielleicht hat sich ja Grundlegendes geändert, seit wir (Argument/Ariadne) uns seinerzeit geweigert haben, an einem „Programm“ teilzunehmen, das uns zu horrenden Rabatten verdonnert und uns zudem ganz branchenunüblich sämtliche Rollgelder (sogar für Remissionen!) aufgebrummt hätte. Wir haben darauf gesetzt, dass Amazon unsere Bücher lieferbar haben muss, weil es sonst als Inkompetenz auf sie zurückfällt, und wir sind damit gut gefahren – sie führen selbstverständlich unsere Titel und beziehen sie brav übers Barsortiment.
Bis heute erkenne ich keinerlei Vorteil für uns Verlage – die Bedingungen sind doch mafiotisch und jenseits von guter Sitte. Damals war für viele Verlage ein Grund, sich darauf einzulassen, dass man an Absatzzahlen von Amazon schwer herankommt – nun, dafür gibt es gewisse Online-Tools (die ich gern weitersage, falls jemand das nicht kennt).
Bitte klärt mich doch mal auf, was ich übersehen habe oder schlicht nicht weiß – warum in aller Welt macht ihr das mit?
Herzliche Grüße ringsrum
Else