Die Unabhängigen 2018

Zum vierten Mal organisieren wir in Kooperation mit der Leipziger Buchmese 2018 das Leseforum DIE UNABHÄNGIGEN.
Auf dieser Seite stellen wir Ihnen das diesjährige Programm vor. Erneut werden über 40 interessante Neuerscheinungen
unabhängiger Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vorgestellt.

Die ausführliche Pressemeldung und unser wunderschönes Faltblatt sehen Sie hier ebenfalls.
Wir danken unseren Medienpartnern taz und der Freitag.

15. März 2018 16. März 2018 17. März 2018 18. März 2018

10.30 – 11.00
Kathrin Groß-Striffler:
Der arme Poet
(Mitteldeutscher Verlag),

Moderation: Jana Krimmling

10.30 – 11.00
Thomas Sparr: Grunewald im Orient.
Das deutsch-jüdische Jerusalem (Berenberg),

Moderation: Heinrich von Berenberg

10.30 – 11.00
Klaus Johannes Thies: Aus meinem Fenster
(edition AZUR)
, Moderation: Helge Pfannenschmidt

10.30 – 11.00
Florian Weiß / Lucia Jay von Seldeneck:
Ich werde über diese Merkwürdigkeit noch etwas drucken lassen (Kunstanstifter)

11.00 – 11.30
Frank Schäfer:
Ich bin nicht auf der Welt, um glücklich zu sein
(Schwarzkopf & Schwarzkopf)
,
Moderation: Patricia Holland Moritz

11.00 – 11.30
Christian Hardinghaus: Ein Held dunkler Zeit
(Europa)
,
Moderation: Christian Strasser

11.00 – 11.30
Horst Kornberger: Weltwunder Bienenstock (Futurum),
Moderation: Jonathan Stauffer

11.00 – 11.30
Ion Luca Caragiale: Humbug und Variationen
(Guggolz)
,
Lesung: Eva Ruth Wemme,
Moderation: Sebastian Guggolz

11.30 – 12.00
Hélène Cixous:
Osnabrück Hauptbahnhof nach Jerusalem (Passagen)
,
Buchvorstellung: Esther von der Osten

11.30 – 12.00
Wei Zhang: Eine Mango für Mao
(Salis),
Moderation: André Gstettenhofer

11.30 – 12.00
Mario Schlembach: Nebel (Otto Müller),
Moderation: Arno Kleibel

11.30 – 12.00
Florin Lăzărescu: Seelenstarre (Wieser),
Moderation: Jan Cornelius

12.00 – 12.30
Annette Seemann:
Ich bin eine befreite Frau. Peggy Guggenheim
(Ebersbach & Simon)
,
Moderation:Natalie Tornai

12.00 – 12.30
Yael Inokai: Mahlstrom (Rotpunkt),
Moderation: Daniela Koch

12.00 – 12.30
Christoph Jehlicka: Das Lied vom Ende (open house),
Moderation: Annalena Weber

12.00 – 12.30
die horen (Bd. 269): Die Entführung aus dem Serail.
Rumänische Erzählungen aus dem letzten Jahrzehnt
(Wallstein)
,
Moderation: Ernest Wichner

12.30 – 13.00
Susanne Rocholl:
Zoé & Adil in Love (Größenwahn)
,
Moderation: Sewastos Sampsounis

12.30 – 13.00
Judith Keller: Die Fragwürdigen
(Der gesunde Menschenversand)
, Moderation: Matthias Burki

12.30 – 13.00
Ruedi Debrunner: Klangspur in die vergessene Welt (edition 8),
Moderation: Heinz Scheidegger

13.00 – 13.30
Gert Loschütz:
Ein schönes Paar (Schöffling)
,
Moderation: Jennifer Sprodowsky

13.00 – 14.30
Verleihung des Kurt Wolff Preises an den Elfenbein Verlag (Hauptpreis) und an die Edition Rugerup (Förderpreis),
Laudatio: Stefan Weidle

13.00 – 13.30
Nadia Budde:
Eins zwei drei Vampir (Peter Hammer)

13.00 – 13.30
Christof Wackernagel:
RAF oder Hollywood.
Tagebuch einer gescheiterten Utopie
(zu Klampen)
,
Moderation: Dietrich zu Klampen

13.30 – 14.00 Mathieu Sapin: Gérard: Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu (Reprodukt),
Moderation: Knut Elstermann

13.30 – 14.00
Matthias Wittekindt: Die Tankstelle von Courcelles
(Edition Nautilus), Moderation: Katharina Bünger

14.00 – 15.00
Verleihung des Alfred-Kerr-Preises für Literaturkritik 2018 an Michael Braun
Laudatio: Dr. Henning Ziebritzki

14.00 – 15.00
Alles Antifeminismus? Diskussion mit Koschka Linkerhand (Hg. Feministisch streiten / Querverlag),
Stefanie Lohaus (Missy Magazin), und Lea Schmid
(Hg. Lookismus / Unrast)
Moderation: Lisa Mangold
(Initiative #verlagegegenrechts)

14.00 – 14.30
Michael Asderis: Das Tor zur Glückseligkeit. Migration, Heimat, Vertreibung – Die Geschichte einer Istanbuler Familie (binooki),
Moderation: Inci Bürhaniye

14.30 – 15.00
Pippa Goldschmidt:
Von der Notwendigkeit,
den Weltraum zu ordnen (CulturBooks)
,
Moderation: Zoë Beck

15.00 – 15.30
Ré Soupault: Nur das Geistige zählt. Vom Bauhaus in die Welt. Erinnerungen (Wunderhorn),
Moderation:Barbara Weidle

15.00 – 15.30
Julia Jessen: Die Architektur des Knotens (Kunstmann),
Moderation: Andreas Schäfler

15.00 – 15.30
Warlam Schalamow: Über die Kolyma. Erinnerungen
(Matthes & Seitz)
,
Moderation: Meike Rötzer

15.30 – 16.00
Christopher Wurmdobler:
Solo (Czernin)
,
Moderation: Eva Steffen

15.30 – 16.00
Ruth Cerha: Traumrakete (Frankfurter Verlagsanstalt),
Moderation: Joachim Unseld

15.30 – 16.00
Dagmar Scharsich:
Der grüne Chinese (Argument Verlag mit Ariadne)
,
Moderation: Else Laudan

15.30 – 16.00
Kirstin Breitenfellner:
Bevor die Welt unterging (Picus)

16.00 – 16.30
Andrea Scrima:
Wie viele Tage (Droschl)
, Moderation: Christopher Heil

16.00 – 16.30
Norbert Hummelt: Der Atlas der Erinnerung (Nimbus),
Moderation: Bernd Echte

16.00 – 16.30
Alma M. Karlin: Ein Mensch wird (AvivA),
Moderation: Britta Jürgs

16.30 – 17.00
Barbara Schibli:
Flechten (Dörlemann)
,
Moderation: Sabine Dörlemann

16.30 – 17.00
Start der Hotlist 2018, mit Axel von Ernst, Andreas Rötzer und Lutz Taufer

16.30 – 17.00
PROGRAMMÄNDERUNG:
Sandra Brökel: Das hungrige Krokodil (Pendragon)
Moderation: Günther Butkus

17.00 – 17.30
Ralph Hammerthaler:
Komplizen (Verbrecher)
,
Moderation: Jörg Sundermeier

17.00 – 18.00
Buchhandelstreff: Klaus Kowalke im
Gespräch mit Jörg Stübing; Empfang
der Kurt Wolff Stiftung und der Leipziger
Buchmesse für Buchhändlerinnen und
Buchhändler

17.00 – 17.30
Andreas Speit (Hg.): Reichsbürger. Die unterschätzte Gefahr
(Ch. Links)
,
Moderation: Christoph Links

17.30 – 18.00
Daniela Duca, Anke Pfeifer, Valeriu Stancu (Hg.):
Das Leben wie ein Tortenboden (Transit)
, Moderation: Rainer Nitsche

17.30 – 18.00
Gretchen Dutschke:
1968. Worauf wir stolz sein dürfen. (Murmann)
,
Moderation: Armin Fuhrer