Neuigkeiten

Die größtmögliche Konzentration von Lesungen aus Büchern unabhängiger Verlage finden Sie auch in diesem Jahr wieder in Halle 4.1 / D 36. Alles Wissenswerte rund um die Leseinsel gibt es hier.

Am 09. Juni 2016 wandten sich die IG unabhängige Verlage und die Kurt Wolf Stiftung in einem offenen Brief gegen die angekündigte Preiserhöhung für das VLB.

Vom 29. – 31. Mai 2016 besuchte eine Gruppe mit Vertretern der Kurt Wolff Stiftung das internationale Literaturfestival Skopje (Mazedonien). Lesen Sie hier den Reisebericht von Rainer Höltschl (Open House)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die VG Wort nicht berechtigt ist, einen pauschalen Betrag ihrer Einnahmen an Verlage auszuschütten. Dieser lag bei 50% für wissenschaftliche Werke, für die in der Kurt Wolff Stiftung vertretenen belletristischen Verlage lag der Anteil bei lediglich 30% der gesamten auszuschüttenden Summe. „Die Entscheidung des BGH bringt die unabhängigen Verlage[…] » Weiterlesen

Am Freitag, dem 18.März 2016 verlieh die Kurt Wolff Stiftung anlässlich der Leipziger Buchmesse den Kurt Wolff Preis 2016 an den Ch. Links Verlag, Berlin. Den Förderpreis erhielt der Berliner Verlag Vorwerk 8.

Wir informieren gebündelt über die Aktivitäten der Kurt Wolff Stiftung auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse.

Die komplette Vorschau auf das Programm des Forums »Die Unabhängigen« und Hinweise auf ausgewählte Programmschwerpunkte. inkl. Programmflyer zum Download.

Die Preisträger 2016 der Kurt Wolff Stiftung stehen fest. Das Kuratorium entschied, den mit 26.000 dotierten Hauptpreis erhält der Christoph Links Verlag. Der Förderpreis geht an den Verlag Vorwerk 8.

In seiner Presseerklärung vom 1. Dezember 2015 verweist der Vorstand der Kurt Wolff Stiftung auf die zu erwartenden drastischen Konsequenzen für unabhängiges Verlegen, durch das EuGH-Urteil zur Verteilungspraxis der Verwertungsgesellschaften, insbesondere auf Grund erster Rückforderungsschreiben.

In einem offenen Brief wandten sich am 13. November 2015 der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg e.V., die Kurt Wolff Stiftung sowie die Berliner Literaturkonferenz an Verlag und Herausgeber des Tagesspiegel.